Sammlung: Deutschland

Absinth hatte in Deutschland nie eine so herausragende Bedeutung wie etwa in Frankreich oder in Teilen der Schweiz, dennoch war es für viele Brennereien um 1900 selbstverständlich auch einen Absinth im Programm zu haben. Während in gehobenen Kreisen vor allem importierter Absinth einen Hauch von Eleganz und Weltläufigkeit vermittelte, haftete den billigeren einheimischen Produkten auch hierzulande oft der Ruf von Halbwelt und Verbrechen an. Dennoch sah man auch in Zeiten der größten Hysterie nicht die Notwendigkeit eines Verbots, ein solches wurde erst ein Jahrzehnt später, am 27.04.1923, durchgesetzt um Rechtssicherheit gegenüber der damaligen Besatzungsmacht Frankreich zu schaffen. Nach der Wiederzulassung im Jahr 1998 wagten sich einige größere Unternehmen wieder an die Herstellung von Absinth, seit ein paar Jahren gibt es auch hierzulande wieder qualitativ hochwertige Destillate von kleineren Produzenten.
106 Produkte
  • Herr der Frösche
    Herr der Frösche
    Normaler Preis
    45,00 €
    Sonderpreis
    45,00 €
    Einzelpreis
    pro 
  • La Berlinoise No.1
    La Berlinoise No.1
    Normaler Preis
    22,50 €
    Sonderpreis
    22,50 €
    Einzelpreis
    pro 
  • Fürst von Absinth
    Fürst von Absinth
    Normaler Preis
    45,00 €
    Sonderpreis
    45,00 €
    Einzelpreis
    pro 
  • Absinth 66
    Absinth 66
    Normaler Preis
    39,50 €
    Sonderpreis
    39,50 €
    Einzelpreis
    pro 
  • Eichelberger 68 Limitée
    Eichelberger 68 Limitée
    Normaler Preis
    34,50 €
    Sonderpreis
    34,50 €
    Einzelpreis
    pro 
  • Gefallener Engel
    Gefallener Engel
    Normaler Preis
    27,50 €
    Sonderpreis
    27,50 €
    Einzelpreis
    pro 
  • Maldoror
    Maldoror
    Normaler Preis
    27,50 €
    Sonderpreis
    27,50 €
    Einzelpreis
    pro 
  • Red Chili Head
    Red Chili Head
    Normaler Preis
    29,50 €
    Sonderpreis
    29,50 €
    Einzelpreis
    pro